Widergabe .1.2.3 | Katarina Csanyiova

Rückblick:

Fotos: VORBRENNER

WIDERGABE ist ein künstlerisch-mediales Projekt, ein Spiel, das
gesprochene Worte aus ihrem ursprünglich artikulierten Zusammenhang und Kontext herauslöst und sie dritten Personen ins Ohr legt. Diese geben in einem neuen Kontext gleichsam als Reproduktion| Kommentar | Vorführung
dem ursprünglich artikulierten Raum und den dort sprechenden und agierenden Personen deren eigene Worte wieder. Durch eine andere Haltung des/der Sprechenden in einem anderen Kontext wird das Gesprochene verfremdet und der ursprünglichen Absicht und Bedeutung entgegengesetzt
– also WIDER GEGEBEN.

WIDERGABE 1 behandelte die Geschichte des Landhausplatzes,
WIDERGABE 2 die willkürlichen Zusammenschnitte des Tiroler Landtags.
WIDERGABE 3 ein Spiel im öffentlichen Stadtraum

Am 29. Jänner 2013 startet das audio-visuelle Projekt WIDERGABE mit seinem ersten Thema. Dabei spielt der Eduard-Wallnöfer-Platz die Hauptrolle. Von seiner Entstehung während der NS-Diktatur bis zur Umgestaltung im Jahr 2010 wird die Geschichte des Tiroler Landhausplatzes auf FREIRAD 105.9 erzählt. Zudem werden PassantInnen im Vorfeld zu ihren persönlichen Erinnerungen und Geschichten zum Landhausplatz befragt. WIDERGABE 1 ist aber nicht nur auf FREIRAD 105,9 zu hören, sondern zeitgleich auch am Landhausplatz zu sehen: Während einer Performance werden Textteile der Sendung von SpielerInnen beim Befreiungsdenkmal gesprochen. Mit Radio und Kopfhörer ausgerüstet, wird die FREIRAD-Sendung live und performativ am Landhausplatz wieder gegeben. So wird der Landhausplatz in einen Sprechraum verwandelt, seine bewegte Geschichte auf eine verfremdete Art und Weise neu erzählt.

Jedefrau und jedermann ist eingeladen zuzusehen und/oder mitzumachen. Die einzige Voraussetzung ist: Kopfhörer und Handy mit Radioempfang.

Eine Produktion von VORBRENNER in Zusammenarbeit mit FREIRAD 105,9