06. – 19. April, 10. Juni 2020 | Two Princesses (Queens, Pt. III) | Martin Fritz

Two Princesses (Queens, Pt. III)

Martin Fritz

Öffentliche Recherchearbeit / Lecture Performance
Das Ziel der Reihe Queens ist es, Martin Fritz‘ Liebe zu Abbildungen von Produktköniginnen zu verstehen. Two Princesses (Queens, Pt. III) fragt mit einer öffentlich im BRUX erarbeiteten Lecture Performance nach sachdienlichen Hinweisen und Bildmaterial zu den Fragen: Was sind die nächsten Schritte zu einer Vorbereitung der Theorie der Produktkönigin? Was bin ich bloß für ein Mensch, wenn ich weiß, sie sind nicht wie ich und trotzdem glaube ich, dass ich sie verstehen kann? Welchen Filter nehmen? Wer und was ist außerhalb der Frames? Wie werden wir Produktprinzessinnen? Wie werden und sind die, die Prinzessinnen sind, Prinzessinnen? Wie wird die Zukunft weiblich? Und vor allem: Was hat das alles mit mir zu tun?


Projektzeitraum: 06. – 19. April, 10. Juni 2020

Veranstaltungen im BRUX / Freies Theater Innsbruck:
06. – 19. April 2020 (Recherchearbeiten, Streamingangebot)
10. Juni 2020, 20 Uhr, BRUX / Freies Theater Innsbruck (Lecture Performance)

Freier Eintritt zu den Veranstaltungen des VORBRENNER

Martin Fritz, *1982, Autor, Performer & Literaturwissenschaftler, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Deutsche Philologie in Innsbruck, hört sich in seiner Freizeit gerne DJ Patex‘ Coverversion des Songs „I Wish I Was Him“ an. Dissertation zu Systemtheorie, Popkultur und Web 2.0 (2017). War Teil der 1. Innsbrucker Lesebühne „Text ohne Reiter“, ist Teil der Innsbrucker Lesebühne „FHK5K“. Ansonsten das Übliche: zahlreiche Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien sowie „intrinsische süßigkeiten“ (Lyrik, Berger Verlag, 2013), zahlreiche Stipendien, Preise und Auszeichnungen (zuletzt 2018 Literaturpreis der Universität Innsbruck), zahlreiche Postdramatische Arbeiten und Performances (zuletzt „HIDDEN TRACK“ 2017/08, „Born to Kill“ 2018, „Postmodern Talking“, 2018 „MERMAIDS“ 2019)
Weitere Informationen: assotsiationsklimbim.wordpress.com/about/ueber-martin-fritz/