HELLO VOID! | The2vvo, Distant Realities | 29.08. – 11.09.2022

HELLO VOID!

The2vvo, Distant Realities

Artist Talk, Live-Performance

Im Laufe der Geschichte hat die Menschheit ihre Beziehung zur Umwelt unter der Bedrohung existenzieller Krisen immer wieder verändert, indem sie zahlreiche Bedeutungssysteme/Systeme von Bedeutungen geschaffen hat, die auf übernatürlichem Glauben beruhen. Der Begriff “Kultur” verkörpert daher Manifestationen dieser Transformationen. Angesichts der Vergänglichkeit und Bedeutungslosigkeit haben die Menschen diese abstrakten Konzepte angenommen und gestärkt, indem sie eine Fülle von Ritualen geschaffen haben, die wir heute als selbstverständlich, als alltägliche Realität ansehen.
Hello Void! untersucht die Rolle eines Rituals innerhalb des aktuellen postreligiösen Paradigmas. Als Hybrid aus Klang, Neuen Medien und skulpturaler Form präsentiert das Projekt die kollektive Vorstellung von Kultur als übernatürliche Kraft. Hello Void! erzählt eine Geschichte konstruierte Überzeugungen, die der Menschheit angesichts ihrer Sterblichkeit einen Sinn geben.

Projektzeitraum: 29.08. – 11.09.2022

Besuchszeiten
im BRUX / Freies Theater Innsbruck
schwarzer Raum
Fr 02.09., 19-22 Uhr (Vernissage)
Sa 03.09., 19-22 Uhr (Artist Talk)
Fr 09.09., 19-22 Uhr (Live-Performance)
Sa 10.09., 19-22 Uhr (Finnisage)

The2vvo (ausgesprochen „the zwo“ = „zwei“ auf Deutsch) ist ein in Berlin und Los Angeles basiertes Künstlerduo bestehend aus Eldar Tagi (Sound**) und Lena Pozdnyakova (Architektur/Skulptur*). Das Duo präsentiert stimmungsvolle und ausdrucksstarke audiovisuelle Sets, die von minimalem elektroakustischem Ambient bis hin zu rohem Techno und Industrial Noise reichen. Neben Live-Auftritten nehmen the2vvo Musik auf und veröffentlichen sie und bauen räumliche Installationen, die oft interaktiv sind. Das Duo ist von Natur aus nomadisch, reiste viel und nahm an Festivals teil wie Unsound (PL, KZ), CTM (DE), Bauhausfest (DE), Perpetual Dune (CA), Soundedro (CA) und Bauinstallationen für Räume wie das like Kuona Trust Galerie in Nairobi, Kenia und Studio 106, Los Angeles, CA.
Die Musik von the2vvo wurde von den selbst gegründeten Aetherial Records und den einflussreichen Tape-Imprints Klammklang und Shalash veröffentlicht. Darüber hinaus gab es mehrere Veröffentlichungen von Live-Sets und Podcasts von Silhouette Tapes,
Frequency Asia, MixMag und der „New East“-Show von Radar Radio. Zuletzt war die Klangskulptur von the2vvo im Rahmen der jurierten Gruppenausstellung ARCHIVE MACHINES in der Los Angeles Municipal Art Gallery (LAMAG) zu sehen.
Lenas und Eldars Veröffentlichungen sowie ausgewählte Sound- und Kunstwerke wurden zuvor in der wissenschaftlichen Zeitschrift „POOL.LA“ der UCLA, in der wissenschaftlichen Publikation der RICE University „Plat“, in der wissenschaftlichen Zeitschrift des Southern California Institute of Architecture „Offramp“ vorgestellt.

DISTANT REALITIES ist ein experimentelles Design Studio und Architekturbüro, das von Marine Lemarié und Nicolas Stephan gegründet wurde. Distant Realities versteht Design und Architektur als Medium, um verborgene Realitäten und mögliche Zukünfte in unserer verworrenen Welt zu enthüllen, die von komplizierten Regel- und Verpflichtungssystemen regiert wird. Ihre Arbeit basiert zutiefst auf ihrem Interesse an Ökologie, Politik, Ökonomie und Technologie und kann als forschungsbasiert bezeichnet werden, mit dem Ziel, alternative Realitäten zu aktuellen weltlichen Situationen zu entwickeln. Sie betrachten ihre Projekte nicht als tatsächliche Vorschläge, sondern Szenarien, die sowohl Elemente des Utopischen als auch des Dystopischen beinhalten. Sie verschmelzen neueste digitale Techniken mit konzeptionellen Gedanken zu Erzählungen, in denen sich unsichtbare Realitäten in sichtbare verwandeln.